Do

12

Jul

2012

PKRA St. Peter-Ording: momentan Platz 1

Ich weiß wirklich nicht was hier passiert ist. Jeder fragt es mich...ich kann es nicht beantworten. :D

Am Sonntag sind wir drei Rennen gefahren, die ich alle drei für mich entscheiden konnte. Die ersten beiden bin ich nur ganz knapp vor Katja Roose, der absoluten Favoritin, ins Ziel gefahren. Das dritte Rennen ging dann sehr deutlich mit großem Vorsprung für mich aus. Wir hatten sehr ablandigen Wind und sehr viel. Ich musste direkt meinen kleinsten gemeldeten Kite (Speed 3 12qm) nehmen. Durch den ablandigen Wind, kam es zu krassen Windlöchern und üblen Winddrehern. Katja verpasste mehrfach knapp die Luvtonne, ich hatte jedes Mal wegen der Winddreher genug Puffer eingerechnet. 

Das war ein hammer Gefühl vom Wasser zu kommen und soviel Menschen kommen auf dich zu und gratulieren. 

Am Dienstag hatten wir dann noch ein Rennen bei sehr leichtem und auflandigen Wind. Es war unheimlich schwer überhaupt gegen den Shorebreak rauszukommen. Diesmal bin ich mit dem 19er gefahren. Leider hatte ich innerhlab der Startsequenz arge Probleme mit einer Gegnerin aus der Frauenflotte, die mich scheinbar nciht zur Startlinie hat fahren lassen wollen. Das führte dazu, dass ich 40 Sekunden hinter der Flotte gestartet bin. Ich hab richtig Gas gegeben und konnte Katja an der Luvtonne wieder einholen. Sie war allerdings Downwind etwas besser und fuhr wieder ein paar Sekunden Vorsprung heraus. Dann passierte mir leider ein dummer Fehler. Kurz vor der Leetonne zog ich bereits den Trimmer zu, da ich schon mit dem Kopf bei dem wenige Sekunden später beginnnenden Upwind-Schenkel war. Ich kam nicht tief genug unter die Tonne, berührte die Tonne mit meinem Hintern und da ich soviel Speed drauf hatte, haute es mich vom Board runter. Grrrr! Die Moral von der Geschicht': Man ist er an der Tonne vorbei, wenn man wirklich vorbei ist! :(

Im Wasser liegend hatte ich dann Probleme mit der Strömung und schnell wieder aufs Board zu kommen. Das kostete mich einiges an Zeit, auf dem Upwinder konnte ich zwar wieder sehr nah an Katja herankommen, aber musste trotzdem leider Platz 2 in Kauf nehmen. Das Rennen hätte auch sehr gut anders ausgehen können. Nächstes Mal!

In der Gesamtwertung liege ich somit mit noch zwei Siegen in Führung! Ich freu mich riesig und hoffe selbstverständlich meinen 1. Platz zu verteidigen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Buns (Donnerstag, 12 Juli 2012 18:41)

    Wow Tine!! Weiter so!!