Mi

25

Apr

2012

Portugal und seine schönste Lagune

Für 10 Tage bin ich dem kalten Deutschland entflohen und es hat mich in den Norden von Portugal in die Nähe von Porto verschlagen. Esposende ist bekannt für einen der schönsten Wellenspots und für seine Lagune. Die Lagune ist zwar ein Naturschutzgebiet, aber trotzdem darf man in einem kleinen Teil kiten gehen. Das ist mal kulant. Ich finde... das hat doch Vorbildfunktion für diverse Spots in Norddeutschland. ;)

Das Wetter war leider nciht so warm wie erhofft. Aber wenn man kuschelige 6 Grad in den Tagen vorm Urlaub gewohnt war, erscheinen einem Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad nahezu karibisch. Also alles halb so wild. Im Norden von Portugal trifft das Sprichwort "Viel Wind, viel Wetter" bestens zu. Fast jeden Tag hatten wir Wind und das nciht zu knapp! Der Süden von Portugal, die Algarve, ist eher für Leichtwind bekannt, in Esposende hingegen hats fast jeden Tag so geballert, dass man 6 oder 8er Psycho IV fahren musste. So war mit Race-Training leider nicht soviel. An Schwachwindtagen konnte ich dann meine - ich nenne sie "Sylt-Skills" - verbessern. Mit großem Speed 3 bei auflandigem Wind und zwei Meter Welle mit Raceboard rauskommen. Sagen wir es so: es gibt definitiv entspanntere Situationen! :D

Bei Wind aus Nordwest kann man in der Lagune kiten. Ein wahrer Traum! Zwar teilweise ganz schön böig, aber das saubere Glattwasser lässt alles vergessen. Die Lagune hätte ich nur zu gerne vor meiner Haustür und ein Privatnutzungsrecht. Da gehen die Tricks viel leichter von der Hand als im Ostseekabbel.

Kulturell betrachtet ist Esposende leider etwas mager. Die größte Attraktion ist ... der Strand! :D Tja, somit war das ein reiner Kiteurlaub für Kulturbanausen. Naja, es gibt schlimmeres.

Ein Video von der Lagune ist in Arbeit, Fotos aber schonmal vorab. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0